Philipp Probst
Novissa

Philipp Probst mit Familie

Aus welchem Grund hast Du Dich fürs SMI entschieden?
Ich habe damals verschiedene Schulen geprüft. Für mich war es wichtig, dass die Kurse dann sicher auch dort stattfinden würden, wo sie angekündigt waren. Das kleine und persönliche SMI fand ich gleich sympathisch und auch die eher kleinen Klassen sagten mir zu. Zudem gefiel mir das System mit den Abendklassen. Ich könnte niemals einen ganzen Samstag am Stück im Unterricht sitzen.
 
Was findest Du am SMI besonders toll?
Sicherlich, dass die Klassengrösse überschaubar war. So konnte man aktiv arbeiten und sich austauschen. Wenn Fragen auftauchten, konnte man individuell auf diese eingehen, was in einer grossen Klasse sicherlich nicht möglich gewesen wäre. Zudem wurden wir vom SMI relativ nah und eng begleitet. Die Dozenten gingen sehr stark auf die Bedürfnisse von uns Studenten ein und auch das SMI-Team war stets zur Stelle, wenn Unsicherheiten aufgetaucht sind.


Manuel Ritter
Biral AG

Manuel Ritter

Aus welchem Grund hast du dich fürs SMI entschieden?
Da waren zwei Faktoren ausschlaggebend. Einerseits wurde mir das Institut von ehemaligen Berufsschulkollegen aus meinem Freundeskreis empfohlen, welche bereits selber eine Weiterbildung am SMI gemacht hatten. Andererseits habe ich an einer Infoveranstaltung teilgenommen und selber gleich einen sehr positiven Eindruck erhalten. Im persönlichen Gespräch hat mich Yves dann sehr gut beraten und meine Impression vom professionellen Institut bestätigt.
 
Was findest du am SMI besonders toll?
Der familiäre Umgang! Man ist nicht einfach eine Nummer unter vielen, sondern wird persönlich mit Vornamen angesprochen. Zudem ist das SMI von meinem Arbeits- und Wohnort einfach erreichbar und verfügt über genügend Parkplätze. Man muss nicht irgendwo in der Innenstadt zu überrissenen Tarifen parkieren.


Ben Abegglen
Radion BERN1

Ben Abegglen

Aus welchem Grund hast du dich fürs SMI entschieden?
Geldnot. Ich war jung und nicht liquid, wie man als Marketingfachmann sagen würde. Und da mein Geschäft einen Deal mit dem SMI abgeschlossen hat, bin ich schlussendlich in Köniz gelandet. Bei George und Nicole und den anderen interessanten Wesen. Es war die richtige Entscheidung! Ich habe den MarKom an einer anderen Schule absolviert, die im Wankdorf, die auf „jung und hipp“ macht. Da war das SMI ein starker Kontrast – und das absolut im positiven Sinne.
 
Was findest du am SMI besonders toll?
Die Parkplatzsituation. Nein, Spass! Sicherlich die Dozenten. Sie bieten nicht nur fundiertes Wissen, welches Sie weitergeben. Sie haben auch viel Erfahrung in ihrem Geschäftsfeld und teilen interessante und manchmal weniger interessante Geschichten.


Régine Heinemann

Regine Heinemann

"Das SMI ist klein aber fein. Man hat während der ganzen Ausbildungszeit immer dieselben Ansprechpersonen. Dadurch entsteht ein sehr kollegiales Verhältnis.
Ein unvergässliches Erlebins war definitiv die interne Prüfung, wo ich wegen einem Stau zu spät kam und auf einem Parkplatz mit limitierter Zeit parkieren musste. Das SMI-Team war so nett und hat die Parkuhr gefüttert während ich die Prüfung absolvierte. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar! "


Michel Pfarrer
Egli's frische Küchenkräuter

Michel Pfarrer

"Ich habe einige Kollegen, die am SMI den MarKom-Lehrgang oder den Rechnungswesen-Vorkurs besucht haben und mittlerweile am Verkaufsfachmann sind oder den Marketing- oder Verkaufsleiter abgeschlossen haben. Sie alle haben nur Positives berichtet und waren sehr zufrieden. Deshalb habe ich mir das SMI angeschaut und als sich der Eindruck bestätigte, mich ebenfalls für diese Schule entschieden. "


Michael Rumo
Framo SA in Romont

Michael Rumo

"Das SMI überzeugt mich durch seine Qualität und Flexibilität. Die Kommunikation in der Klasse und mit der Schule hat in allen Lehrgängen perfekt geklappt. Nicole Spycher und Yves Thalmann waren auch immer mit Zusatzmaterial zur Stelle, falls ein Dozent nicht weiterhelfen konnte. Auch die Zusammenstellung der Klasse war toll. Dank dem guten Mix der Studenten gab es jeweils einen spannenden Austausch. Besonders beeindruckt bin ich von der hohen Flexibilität des SMI. Ich begann meinen Verkaufsleiter-Lehrgang in der Samstagsklasse und konnte dann in die Abendklasse wechseln, weil es aus privaten Gründen samstags nicht mehr ging. Auch die Freundlichkeit des Teams ist für mich vorbildlich. Egal wann und wie oft man sich meldet, am SMI wird man immer freundlich bedient."


Marco Rezzonicco
SBB AG

Marco Rezzonico

"Beim SMI bin ich persönlich vorbeigegangen und habe mich von Yves beraten lassen. Hier hat die Umgebung sofort gepasst. Mein erster Eindruck war: klein, fein, persönlich und familiär. Ich spürte sofort, dass man hier nicht einfach eine Nummer ist. Mir war dann schnell klar, dass das SMI für mich das Richtige ist, zumal es die beiden anderen Kriterien ebenfalls erfüllte. Mir imponierte, dass bei den Dozenten ein starker Praxisbezug vorhanden war. Neben der Theorie erfuhren wir spannende Praxisbeispiele aus dem Berufsalltag. Zudem bin ich immer gerne das Treppenhaus hochgestiegen, es war ein bisschen, wie nach Hause kommen. In den Räumlichkeiten des SMI habe ich mich immer sehr wohl gefühlt."


Janine Nyffeler
Keller Fahnen AG

Janine Nyffeler

"Nach gründlicher Evaluation und Vergleichen der zahlreichen Anbieter auf dem Markt kamen für mich drei Ausbildungsorte in Frage. Anfangs waren dabei Anreisezeit, Kosten und der persönliche Eindruck die wesentlichen Kriterien. Am Ende zählten für mich aber andere Punkte wie das Image der Schule, positive Aussagen von Absolventen und die positive Bilanz an den eidgenössischen Prüfungen. Deshalb habe ich mich fürs SMI entschieden und nehme heute eine längere Anreisezeit für den Schulbesuch gerne in Kauf. Schon wenn man das SMI das erste Mal betritt, fällt einem die Professionalität auf. Hier ist man keine Nummer, sondern wird persönlich von einem motivierten Team betreut. Es ist alles familiär und persönlich. Auch für die Sicherheit im SMI ist gesorgt, denn George, der Hund von Institutsleiterin Nicole Spycher, ist allgegenwärtig und mustert alle Studierenden gründlich, wenn sie am SMI eintreffen."


Carole Gerber
USM U. Schärer Söhne AG

Carole Gerber

" Während meiner Weiterbildung zur eidg. dipl. Marketingleiterin habe ich mich im familiären Ambiente des SMI von Beginn an sehr wohl gefühlt. Sowohl Nicole und Yves wie auch die Dozenten haben uns während der ganzen Zeit hervorragend betreut. Nicole hat uns sogar nach Basel an die Abschlussprüfung begleitet. Die Lerninhalte wurden uns auf spannende Weise und mit vielen Praxisbeispielen vermittelt. Es gelang den Dozenten sogar, mich für Fächer wie VWL oder Unternehmensrechnung zu begeistern, für die ich zuvor wenig übrig hatte."


Markus Maibach
Sanitas Trösch

"Ich möchte mich bei der SMI bedanken für die wenn auch stressige aber doch gute Zeit! Ich bin froh das Unternehmen Verkaufsfachmann bei Euch gemacht zu haben. Sämtlich eingeholten Empfehlungen haben sich bewahrheitet.
Die Dozenten waren alle sehr Kompetent und sehr angenehm, das Wissen wurde gut übermittelt.
Mein Positiver Eindruck hat vor allem damit zu tun, dass ich sehr gut vorbereitet war an den Prüfungen, ich wusste was mich in etwa erwarten würde und es gab nur wenige Punkte die ich noch nie in der gefragten Form gehört hatte!
In diesem Sinne freue ich mich auf die Diplomfeier in Luzern wo wir die Korken noch einmal knallen lassen ;-) "


Rafael Waber

Immer vorne mit dabei

Das Dozententeam hat für mich in jeder Hinsicht etwas geboten: Fachkompetenz, Praxisnähe, Empathie, Sympathie.
Ein sehr heterogenes Team und genau dies macht den positiven Mix aus.

Sehr schön finde ich, dass zu Beginn weg alle Bücher abgegeben werden und diese in den Kurskosten enthalten sind. Was ich sonst noch sagen wollte: Ich werde das SMI mit gutem Gewissen weiterempfehlen."

Rafael Waber
Swiss Shrimp

Lucie Maeder
HUGENTOBLER Schweizer Kochsysteme AG

"Ich bin ein SMI-Fan und geniesse es, nun die 3. Ausbildung hier zu besuchen. Vor allem schätze ich die familiäre Atmosphäre, das aufgestellte Team und die einwandfreie Organisation der Kurse."


Stefan Häfliger
Xmedia Ltd.

„Ich möchte mich auf diesem Weg noch mal für den Kurs bedanken. Mir haben Ausbildungsinhalt und die fachliche Kompetenz der Dozenten sehr gut gefallen. Auch die persönliche und gute Atmosphäre in der Schule war beeindruckend. Ich werde Euer Angebot (Online Marketing & E-Business Manager) natürlich gerne weiterempfehlen.“


Florian Kurz
BEKB / BCBE

" Gerne möchte ich diese Gelegenheit auch nützen, EUCH MERCI zu sagen! Ich fand die ganze Ausbildung im SMI wirklich top! Hoffe, dass es mit der Prüfung klappt und die Arbeit Früchte trägt..!".


Jacqueline Raemy
Universität Freiburg

"Nochmals vielen Dank für alles. Im SMI wurden wir richtig gut auf die Prüfungen vorbereitet und ich hatte, dank der familiären Atmosphäre im SMI, wirklich ein tolles Jahr, was ja nebst dem ganzen Schulstress nicht selbstverständlich ist!".


Corinne von Ballmoos-Imhof
Inhaberin von PLAKATIV online Marketing

"Dank dem SMI habe ich meine Marketingplaner Prüfung seinerzeit erfolgreich absolviert. Ich habe eine gute Erinnerung an die Schule und ihre Dozenten. Ich konnte Freundschaften knüpfen, die mir heute noch sehr wertvoll sind".


Janine Hofer
Grand Casino Bern

„Ich habe bereits den MarKom Kurs im SMI besucht und die Prüfung erfolgreich absolviert. Das vielseitige Angebot und die gute Organisation am SMI sowie die Dozenten haben mich überzeugt, die Ausbildung zur Marketingfachfrau gleich im SMI fortzufahren. Die Betreuung der Studenten durch das SMI-Team wird hier gross geschrieben“.


Christian Müller
Dynastar.ch

"Soeben habe ich die eidgenössischen Prüfungen bestanden und bin happy! Nach den internen Prüfungen war ich besorgt aber nun bin ich eidg. dipl. Verkaufleiter, ich finde das klingt geil!"


Remo Kaufmann
Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft

„Viele Studenten sagen nach der bestandenen Prüfung: Ich würde die Ausbildung wieder machen aber an einer anderen Schule. Ich würde die Ausbildung auch wieder machen aber ganz klar im SMI!“


Peter Hirschi
Kaba Gilgen AG

"Das SMI hatte mir beim Vergleich der verschiedenen Schulen von Anfang an den professionellsten Eindruck gemacht. Dies hat sich, mit der nötigen Portion Eigeneinsatz und der bestandenen Prüfung als Verkaufsfachmann, bestätigt. Besonderer Dank gilt auch "meiner" Samstagsklasse, welche eine Hammer-Truppe war und ist."